Zwergensprache
Mit Babys und Kleinkindern auf dem Weg zur Sprache

Babyzeichen sind ein wunderbares Mittel, um mit den Kindern zu kommunizieren, bevor sie sprechen können. Die Babyzeichen geben den Kindern die Möglichkeit, ihre Bedürfnisse, Gedanken und Gefühle auszudrücken und mit uns zu "reden".

Die Babyzeichen werden parallel zur normalen Sprache benutzt. Man untermalt mit den Gebärden die wichtigsten Begriffe und erleichtert so den Kindern das Verständnis des Gesagten.

Vorteile der Zwergensprache
(Quelle: "Das große Buch der Babyzeichen" Vivian König)

  • Die Kinder können ihre Bedürfnisse, Gedanken und Gefühle mitteilen, bevor sie sprechen können.
  • Das Sprechenlernen wird kindgerecht unterstützt.
  • Durch das Formen der Zeichen mit Händen und Armen an verschiedenen Körperstellen verbessern sich die motorischen Fähigkeiten der Kinder.
  • Babyzeichen fördern das Selbstvertrauen und die Selbstwahrnehmung der Kinder, denn sie sind früh in der Lage, auf ihre Umgebung Einfluss zu nehmen.

Für viele weitere Informationen rund um die Zwergensprache besuchen Sie die Internetseite www.zwergensprache.com.

Dort finden Sie auch Gebärdenlieder, Buchtipps und nützliches Hintergrundwissen.

Für mich ist die Zwergensprache eine schöne Möglichkeit, mit den Kindern im Alltag zu sprechen und sich auszutauschen. Die Kleinen haben sehr viel Spaß, wenn wir unsere Tischsprüche, Lieder und Reime mit den Zeichen unterstützen und die Freude in den Kinderaugen, wenn sie die Zeichen anwenden, um sich mir mitzuteilen und verstanden zu werden, ist ein wunderbares Gefühl.